Sie befinden sich hier: Home Fächer Werken - Kunst - Musik Musik

Chorklassen auf dem Christkindlmarkt

 

Die Chorklassen 5c und 6c verbreiteten am Nikolaustag vorweihnachtliche Stimmung am Wasserburger Christkindlmarkt. Bei strahlendem Wetter sangen sie Lieder wie „Stern über Bethlehem“, „Macht die Tore auf“, Merry Christmas“ oder den Rudolph-Song. Mit einem Christmas-Rock endete das Vorsingen, für das viele Eltern und Großeltern und auch zahlreiche Lehrer Beifall spendeten.

 

 

Bläserklassenwettbewerb in München

Am Freitag, den 11.05.2018 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Realschule Wasserburg am Bläserklassenwettbewerb in München mit großem Erfolg teil. An zwei verschiedenen Orten in der bayerischen Landeshauptstadt, im Augustinerkeller und in im Paulaner konnten die jungen Teilnehmer aus ganz Bayern ihr Können bezüglich der Blasmusik unter Beweis stellen.

 

Dabei wurden nicht nur traditionelle Märsche, sondern auch moderne Musik präsentiert. Die Schülerinnen und Schüler der Wasserburger Realschule, die sowohl aus der Klasse 5c als auch 6b waren, bewiesen mit viel musikalischem Können und Geschick sowie großem Einfühlungsvermögen bei der Präsentation der einzelnen Musikstücke ihre Begabungen. Nach mehreren spannenden Stunden wurde nach den einzelnen Darbietungen endlich das Ergebnis mitgeteilt:

 

4. Platz für die Klasse 5c (Altersgruppe I) und sogar 3. Platz für die Klasse 6b (Altersgruppe II).
   

Sowohl Schüler als auch Lehrer freuten sich enorm über diesen großen Erfolg in dem bayernweit ausgerichteten Wettbewerb.

Michaela Haindl

 

 

Weihnachtliche Klänge am Christkindlmarkt

 

Es werd' scho' glei' dumper ...

Oh, du fröhliche ...

 

 

Die Chor- und Bläserklassen unserer Schule verbreiteten an einem Freitagnachmittag vorweihnachtliche Stimmung am Wasserburger Christkindlmarkt. Leider machte das Wetter dem Auftritt im Freien einen Strich durch die Rechnung und die Schülerinnen und Schüler mussten wegen des Regens in der überfüllten Eingangshalle des Rathauses auftreten.

 

In Anwesenheit zahlreicher Eltern und Weihnachtsmarktbesuchern, der Schulleitung und mehrerer Lehrkräfte ernteten die Schülerinnen und Schüler begeisterten Applaus für ihre Weihnachtslieder, die die Musiklehrkräfte Frau Haindl, Frau Feldmeier und Frau Möller einstudiert hatten. Ein gemeinsames „O du fröhliche“ beendete die adventliche Veranstaltung.

 

Projekt in einem Tag zur Blaskapelle

 

 

Bläserklassen sind cool ...

Projekt in einem Tag zur Blaskapelle

 

 Bläserklassen musizieren mit Orchesterblasinstrumenten 

 

mehr dazu zeigt der  Film einer Klasse der letzten Jahre. 

Seit einigen Jahren bildet unsere Schule in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Bläserklasse.

 

 

Rein äußerlich unterscheidet sich eine Bläserklasse von einer normalen 5. Klasse nur im Musikunterricht. Im Rahmen des regulären Musikunterrichts lernt jeder Schüler/jede Schülerin in der Gemeinschaft der Gruppe ein Orchesterblasinstrument spielen.

 

Geeignet für die Bläserklasse ist grundsätzlich jedes Kind, da keinerlei musikalische Vorkenntnisse oder besondere Begabungen nötig sind. Die Bläserklasse läuft für 2 Schuljahre, d. h. 5. und 6. Klasse.

Für die Klasse werden folgende Instrumente angeschafft:

 

5 Querflöten              6 Klarinetten               3 Saxophone              5 Trompeten             
3 Hörner 5 Posaunen 2 Euphonien 1 Tuba

 

 

Was Hänschen nicht lernt ...
Nie lernen Kinder ein Musikinstrument effektiver als in dieser Lebensphase
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Nur wer Musik macht, kann auch Musik begreifen!  
Musiktheorie (Notenschrift, Harmonie- und Formenlehre) wird in und an der Praxis erworben
Gemeinsam sind wir stark.
Gemeinsames Musizieren fördert soziale Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung
Bläserklassen sind erstaunlich aggressionsfrei
Auswirkungen auf die anderen Fächer
Wer Musik macht, kann auch besser hören und zuhören
Musizieren fördert die Lern- und Konzentrationsfähigkeit
Ausdauer und Merkfähigkeit werden verbessert
Wer ein Instrument erlernt, verbessert ganz nebenbei auch seine Intelligenz
(z. B. sein Mathematik-Verständnis um über 50 Prozent!)
Nicht für die Schule...

 

Schüler übernehmen Verantwortung für „ihr“ Instrument
Schüler haben die Möglichkeit, auch außerhalb der Schule musikalisch aktiv zu werden
Sinnvolle Freizeitbeschäftigung über die Schulzeit hinaus

 

 

Die ersten  Wochen haben alle Kinder die Möglichkeit, alle Instrumente kennen zu lernen. Danach wird die Entscheidung für ein Instrument für die Dauer der 2 Schuljahre getroffen (Schüler, Eltern, Instrumental- und Musiklehrer entscheiden gemeinsam). Es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Instrument.

 

Die Schüler der Bläserklassen erhalten zwei Wochenstunden Musik an den Instrumenten bei ihrer Musiklehrerin, die sich durch spezielle Fortbildungen mit allen Orchesterblasinstrumenten aus

kennt.

 

Am frühen Nachmittag erhalten die Schüler zusätzlich einmal pro Woche eine Stunde Instrumental-Unterricht in Gruppen bei einem ausgebildeten Instrumentallehrer im jeweiligen Instrument.

 

Sobald die Entscheidung für ein Instrument gefallen ist und die Handhabung ausreichend geübt worden ist, dürfen die Schüler ihr Instrument zum Üben mit nach Hause nehmen.

 

Mitspiel-CDs machen auch das Üben zu Hause attraktiv.

 

Vorkenntnisse?           nein

Geld?                           monatlich ca. 44,00 € für die Miete des Instruments (inkl.)

für die Miete des Instruments (inkl. Vollkaskoversicherung, Pflegemittel und Noten) und
für den Instrumentalunterricht am Nachmittag

Noch mehr?                 ja - Toleranz - Geduld und moralische Unterstützung

 

Anmeldung für die Bläserklasse erfolgt bei der Schuleinschreibung


 

 

  • Wie geht es nach der 6. Klasse weiter?

 

Je nach Interessenlage der Schüler:

Weiterführung im Wahlfachbereich
Weiterführung im Schulorchester oder in der Schulband
Eintritt in die Stadtkapelle Wasserburg oder ein anderes Blasorchester der umliegenden Gemeinden

Projekt in einem Tag zur Blaskapelle